DOXNET Education Day bei Horizon

DOXNET, der herstellerneutrale Verband für Fachleute aus dem Digitaldruck und Dokumentenmanagement der Dach Region lud am 06. und 07. Juli 2016 zum „DOXNET Education Day“ bei der Horizon GmbH in Quickborn ein.

Das Interesse der Baden-Baden Kongressteilnehmer an herstellerneutralem und zielgruppenorientiertem Grundlagenwissen war so groß, dass der Verband mit dem neuen Education Day spezifische Themen im Detail beleuchten wollte.

Die Premiere der 1. Veranstaltung stand unter dem Motto “Finishing im Digitaldruck-Umfeld” und fand am 06./07.07.2016 mit freundlicher Unterstützung der Horizon GmbH in Quickborn statt. Gestartet wurde am Mittwoch, den 06.07.2016 um 18:00h mit einer großen Hafenrundfahrt. Hier hatten alle Teilnehmer bei herrlichstem Wetter Gelegenheit, sich kennenzulernen und auszutauschen.

Die Moderation des Tages übernahm Pressesprecher Rainer Rindfleisch, der nach der Begrüßung und Vorstellung der Agenda das Wort an den Vorstandsvorsitzenden Peter Dehm übergab. Dieser stellte die Aktivitäten und Veranstaltungen des Verbandes vor.

Danach begrüße Rainer Börgerding, der Geschäftsführende Gesellschafter von Horizon die Teilnehmer und informierte über das Unternehmen sowie den Markt.

Johannes Lindner, Hofmann Druck und Medien GmbH & Co. KG beleuchtete im Anschluss die: „Produktion im Kundentakt – ein Praxisbericht über die Just–in-Time Fertigung von variablen Broschüren für die Industrie“.

Nach dem Mittagsimbiss hatten die Teilnehmer Gelegenheit, bei einer geführten Tour durch die Horizon Academy die ganze Bandbreite der Produkte und Lösungen kennenzulernen.

Birgit Wienck, Marketingleiterin von Horizon, referierte im Anschluss über: „Finishing first. Warum Druckdienstleister erst mit einer automatisierten, perfekt integrierten Weiterverarbeitung der variablen Druckproduktion das volle Potenzial entlocken“, gefolgt von Bernhard Niemela, Deutscher Drucker, der sich dem Thema: „Aktuelle Trends in der Weiterverarbeitung – eine Nachlese zur drupa“ widmete.

Anschließend hatten alle Teilnehmer im Rahmen einer Podiumsdiskussion die Gelegenheit, sich über die „Herausforderungen in digitalen Druckprozessen“ auszutauschen.

Die Veranstaltung endete gegen 15:30h. Gastgeber Rainer Börgerding sowie Peter Dehm und Rainer Rindfleisch waren sich einig: Das Thema ist hochinteressant – und wird fortgesetzt.