DOXNET vor Ort während den Hunkeler Innovationdays 2019 in Luzern

Neueste Trends und Informationen in der Dokumentenproduktion ist das Motto der diesjährigen DOXNET vor Ort, die am Mittwoch 27. Februar 2019 Nachmittags und Abends parallel zu den Hunkeler Innovationdays stattfindet.

Erneut werden rund 500 Entscheider und Führungskräfte die Gelegenheit wahrnehmen und am Nachmittag die abwechslungsreichen Vorträge im Forum der Messe Allmend Luzern besuchen. Keynote-Speaker 2019 wird der bekannte Piano-Referent Martin Klapheck sein. „Auf der Tonleiter zum Erfolg“ – Martin Klapheck nutzt die Kraft der Musik, um Menschen zum Erfolg anzustiften.

Nach den Vorträgen geniessen Sie einen interessanten Networking-Abend, der dieses Jahr im Hotel Schweizerhof in Luzern durchgeführt wird.

Die Hunkeler Innovationdays finden vom 25. bis 28. Februar 2019 statt. Die Führungseliten und Fachexperten der Branche treffen sich auf der Messe Luzern. In zwei Hallen sind während vier Tagen die weltbesten Hersteller vereint. Sie präsentieren Hochleistungstechnik der nächsten Generation für den Digitaldruck und das Finishing.

Beide Anlässe sind kostenfrei für die Teilnehmer. Bitte beachten Sie, dass Sie sich für die DOXNET zusätzlich zu den Hunkeler Innovationdays separat registrieren müssen.

DOXNET vor Ort während den Hunkeler Innovationdays in Luzern

Neueste Trends und Informationen in der Dokumentenproduktion ist das Motto der diesjährigen DOXNET vor Ort Halbtagesveranstaltung, die am Mittwoch, den 27. Februar 2019 ab 13:00 h während der Hunkeler Innovationdays im Forum der Messe Luzern stattfand.

Rund 480 Entscheider und Führungskräfte aus dem deutsch- und englischsprachigen Raum nahmen 2017 die Gelegenheit wahr und besuchten die Vorträge.

Das Branchentreffen findet vom 25. bis 28. Februar 2019 statt. Die Führungseliten der Branche treffen sich auf der Messe Luzern. In zwei Hallen sind während vier Tagen die weltbesten Hersteller vereint. Sie präsentieren Hochleistungstechnik der nächsten Generation für den Digitaldruck und das Finishing, integrierte Qualitätskontrollsysteme, Workflow-Software, Veredelungs- und Verbrauchsmaterial. Wiederum werden mehrere Aussteller Welt- und Europapremieren ankündigen.

9. DOXNET vor Ort in Wien

Mitglieder und interessierte Dokumentenprofis treffen sich am 01.10.2018 zur mittlerweile 9. DOXNET vor Ort Veranstaltung in Wien – auch dieses Mal in Kombination mit dem „Datafest“ OpenHouse der Dataform Firmengruppe. Die Veranstaltung findet im 25hours Hotel beim MuseumsQuartier, Lerchenfelder Str. 1-3 in 1070 Wien statt und startet mit einer Begrüßung der Teilnehmer durch die stv. Vorstandsvorsitzende Gabriele Grosse und Sekretär Rainer Rindfleisch.

Danach geben Experten aus dem Dokumentenmanagement interessante Einblicke über aktuelle Themen aus der Branche. Auf Einladung des DOXNET Vorstandes findet ein gemeinsames Abendessen statt. Hier haben die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, den informativen Tag ausklingen zu lassen und sich untereinander auszutauschen.

Am Dienstag lädt die Dataform Firmengruppe zu einem Besuch des „Datafestes“ ins benachbarte Großebersdorf ein. Die Besucher können sich live über die Leistungsfähigkeit des Unternehmens und seiner Partner informieren.

DOXNET vor Ort in Luzern am Dienstag, den 21.02.2017

Bereits zum siebten Mal treffen sich die DOXNET-Mitglieder und Freunde in Luzern zum informativen Gedankenaustausch und Networking. Die Kombination zwischen den Hunkeler Innovationdays und der DOXNET-vor- Ort zieht jedes Mal ein großes Publikum an. Die letztjährige Veranstaltung war ein großer Erfolg und auch dieses Jahr werden wieder rund 400 Entscheider aus der Branche erwartet. Von den Teilnehmern wird vor allem der Mix aus interessanten Vorträgen und Zeit fürs Networking in interessanter Umgebung geschätzt.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 21. Februar 2017 ab 13.00 Uhr im Forum in der Messe Luzern statt. Der Nachmittag wird interessanten Präsentationen über neuste Trends und Informationen in der Dokumentenproduktion gewidmet. Abgerundet wird das Programm durch einen Keynote-Speaker.

Dank dem großzügigen Sponsoring von Canon, Hunkeler, Kodak, Pitney Bowes, Ricoh und Xerox ist dieser Anlass für alle Teilnehmer kostenlos.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Luzern.

DOXNET vor Ort in Wien und Großebersdorf

Die deutschsprachigen Dokumentenprofis treffen sich am 03./04.10.2016 zur mittlerweile 8. DOXNET vor Ort Veranstaltung in Wien – auch dieses Mal in Kombination mit dem „Datafest“ OpenHouse der Dataform Firmengruppe.

Die Veranstaltung startet am Montag um 13:00h mit einer Begrüßung der Teilnehmer durch den Vorstandsvorsitzenden Peter Dehm. Danach geben Experten aus dem Dokumentenmanagement interessante Einblicke über aktuelle Themen aus der Branche.

Die Vorträge enden gegen 17:00h. Auf Einladung des DOXNET Vorstandes findet ein gemeinsames Abendessen statt. Hier haben die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, den informativen Tag ausklingen zu lassen und sich untereinander auszutauschen.

Am Dienstag lädt die Dataform Firmengruppe zu einem Besuch des „Datafestes“ ins benachbarte Großebersdorf ein. Die Besucher können sich live über die Leistungsfähigkeit des Unternehmens und seiner Partner informieren. Die Veranstaltung endet nach dem Mittagessen.

Die Veranstaltung ist für DOXNET Mitglieder und Gäste kostenfrei. Bitte melden Sie mit online über unsere Webseite an.

 

DOXNET vor Ort @ drupa: Hochkarätige Gäste geben spannende Einblicke vor über 100 Teilnehmern

Düsseldorf, 02. Juni 2016

Wenn DOXNET zu einer Veranstaltung einlädt, gehören hochkarätige Gäste zum Standard. So war es auch wieder bei „DOXNET vor Ort @ drupa“, als DOXNET Vorstandsvorsitzender Peter Dehm über 100 Teilnehmer und zwei renommierte Redner im Congress Center Ost der Messe Düsseldorf begrüßen konnte: Prof. Frank Romano spürte in seinem Key-Note-Vortrag Trends der Märkte auf und zeichnete Entwicklungen des (Digital-)Drucks nach. drupa-Directorin Sabine Geldermann gewährte spannende Einblicke hinter die Kulissen der pulsierenden drupa-Welt.

Peter Dehm versäumte es nicht, im Rahmen der Begrüßung den Verband kurz vorzustellen und auf die kommenden Veranstaltungen hinzuweisen, vor allem natürlich auf die Jahreskonferenz vom 20. bis 22. Juni in Baden-Baden. DOXNET Vorstandsmitglied Rainer Rindfleisch bat anschließend Prof. Frank Romano ans Podium. Der international renommierte Experte und Autor von Standardwerken versteht es wie kein Zweiter, pointenreich und treffend Entwicklungen nachzuzeichnen und einen realistischen Ausblick in die Zukunft zu werfen. Romano ist keiner, der mit waghalsigen Prognosen ins Risiko geht, sondern der Realität ins Auge blickt: „Die Printwelt ändert sich jeden Tag“, sagte Romano, der mit einem kurzen Rückblick über die Entwicklung des Marktes seinen Key-Note-Vortrag einleitete.

Seine Zuhörer nahm er mit auf eine Zeitreise durch die Welt des Drucks, dabei zog er immer wieder interessante Vergleiche und sprach von einer dynamischen Technologie. Den Print-Markt teilt Prof. Romano in 13 Kategorien auf, wobei insbesondere Packaging „einen gigantischen Markt“ darstellt und Werbematerialien wie Broschüren und DirectMails einen großen Teil einnehmen. Einen wachsenden Markt bescheinigt er den Fotobüchern.

Romano, dessen Karriere über 40 Jahre im Druck- und Verlagswesen umspannt und den Fachleute u. a. als Herausgeber des „International Paper Pocket Pal“ kennen, ging auf Trends der aktuellen Drucktechniken speziell im Bereich des Digitaldrucks ein. „Die ersten Maschinen waren toner-based, Toner war das A und O.“ Der weltweit führende Wissenschaftler in Sachen Drucktechnik stellte verschiedene Inkjet-Versionen vor und beleuchtete die steigenden Druckgeschwindigkeiten, Größen und Volumina. Romano spannte einen weiten Bogen über die zahlreichen Möglichkeiten des Drucks, über Maschinen und erläuterte die Angebots- wie auch die Nachfrage-Seite. „Die Zukunft ist digital mit ein bisschen Offset, Packaging ist ein wachsender  Markt“, sagte er zum Ende seiner Ausführungen und gab den Zuhörern noch mit auf den Weg: „Der Umgang mit der Veränderung ist das, worauf es ankommt.“

Sabine Geldermann, Director der drupa, sprach ebenfalls von einem massiven Wandel der Märkte und über die Neupositionierung der drupa. Der Strukturwandel, die Industrialisierung 4.0 und das Fortschreiten der Digitalisierung spiegelt sich auch in den sechs Obergruppen der drupa wider: Premedia Print und Premedia Multichannel, Post press, Future Technologies, Materials und Equipment. Im Fokus stehen insbesondere Packaging, Print, 3D-Printing sowie Green Printing.

Die hohe Strahlkraft und der Ruf der drupa als Weltleitmesse für Print und Crossmedia zeigen die 1837 Aussteller aus 54 Ländern, die auch den hohen Grad der Internationalisierung verdeutlichen. Die Global Player der Industrie haben teilweise sogar mehr Fläche als zur drupa 2012 gebucht. Das Motto „Touch the future“ steht über den sechs Themenparks, die die Veränderung der Branche zur drupa 2012 verdeutlichen. Die Frontfrau der drupa stellte die strategische Ausrichtung der Messe vor und lieferte interessante Informationen rund um die Messe. Geldermann wünschte den Zuhörern zum Abschluss einen spannenden und inspirierenden Aufenthalt in den Messehallen.

Natürlich wurde nach den Vorträgen die DOXNET Veranstaltung wieder zum Networken und zum Austausch untereinander genutzt.

Erfolgreiche DOXNET-vor-Ort während den Hunkeler Innovationdays in Luzern

350 Teilnehmer trafen sich zum informativen Gedankenaustausch und Networking

Salem/Luzern, 05.03.2015: Neueste Trends und Informationen in der Dokumentenproduktion waren das Motto der diesjährigen DOXNET-vor-Ort Halbtagesveranstaltung, die am Mittwoch, den 25. Februar 2015 ab 13:00h während den Hunkeler Innovationdays im Forum der Messe Luzern stattfand.

Die Vortragsreihe wurde durch Peter Dehm, den Vorstandsvorsitzenden des Verbandes eröffnet, der die aktuellen Entwicklungen und die künftige Ausrichtung des Verbandes vorstellte. Insgesamt kamen 350 Fachleute aus dem internationalen Umfeld des Dokumentenmanagements. Der größte Teil der Teilnehmer stammte aus Deutschland (245). Es folgten die Schweiz mit 66 und Österreich mit 7 Teilnehmern. Die restlichen Fachleute stammten aus Europa (21) und den USA (11).

Im Anschluss referierte Marie Luce Delaune (Kodak) über: „Entdecken Sie neue Marktchancen, ermöglicht durch Kodak Stream Inkjet-Technologie“, gefolgt von Benoit Chatelard (General Manager Production Printing Solutions, Ricoh Europe PLC) mit seinem Vortrag: „Eine neue Ära für die grafische Industrie“. Tempo und Umfang des technologischen Wandels führen zu tiefen Veränderungen in der Druckindustrie. Sie betreffen den kommerziellen wie auch den unternehmensinternen Druckmarkt. So ist ein sehr dynamischer Markt entstanden, der mehr denn je auf innovative digitale Technologien baut. Schließlich bieten genau diese digitalen Innovationen insbesondere im kommerziellen Druckbereich ein neues Potenzial für neues Geschäft. Für jeden Dienstleister liegt hier eine große Chance.

Anschließend beleuchtete Axel Thien (Vertriebsdirektor Graphic Communication Operations Deutschland, Xerox GmbH) die: „Integrated Innovation – Xerox revolutioniert die Industrie“. Die Teilnehmer erhielten einen Überblick über das innovative Xerox Impika Portfolio und die damit verbundene Strategie. Zusätzlich wurde eine neue, bahnbrechende Inkjet-Plattform vorgestellt sowie die verschiedenen technischen Innovationen, Integrationen und Workflows hervorgehoben, die den Erfolg der Xerox Kunden und die Rentabilität ausmachen.

Nach einer Kaffeepause startete Jan Wölfle (EMEA Geschäftsführer, HP Inkjet High-Speed Production Solutions) über: „Die Kraft der HP Thermal Inkjet, IT und vertikaler Integration.“ Herr Wölfle stellte in seiner Präsentation Daten, Fakten und Erfolgsgeschichten bezüglich der HP Thermal Inkjet, vertikaler Integration und IT Technologieführerschaft vor.

„Canon for Business – Merging Markets“ lautete der Vortrag von Michael Krebs (Director Commercial Printing, Canon Deutschland GmbH). Gerade in den letzten Jahren sind die Anwendungen aus dem traditionellen Transaktions- und Direct Mail Umfeld und dem traditionellen Graphic Arts Umfeld immer schneller und immer stärker zusammengewachsen. Wesentliche Enabler dieses Prozesses sind zum einen Verbesserungen in den Document Workflows und zum anderen Technologien im Druckbereich die den Transfer von analogen Dokumenten aus dem Graphic Arts Umfeld in digitale Workflows ohne Medienbrüche ermöglichen.

Abgerundet wurde das Programm durch Keynote-Speaker David Bittner mit seinem Vortrag: „Unter Bären – Abenteuer in der Wildnis Alaskas.“

Der Biologe und Bärenforscher reiste zum ersten Mal als 25-Jähriger nach Alaska, um Lachse während ihrer Laichwanderung zu beobachten – sein Kindheitstraum. Aber wo Lachse sind, sind auch Bären meist nicht weit. “Eine Überraschungsbegegnung mit einer Bärenmutter und ihren drei Jungen mit folgendem Angriff war das Schlüsselerlebnis für meine Begeisterung für diese faszinierenden Lebewesen. Seither verbringe ich wann immer möglich den Sommer in Alaska, um die Grizzlies zu beobachten und ihr Leben zu dokumentieren.” Oft alleine unterwegs, lebt Bittner monatelang in der Wildnis und ernährt sich zum größten Teil von selbstgefangenem Fisch. Mit einem Kajak paddelt der Abenteurer durch Wind und Wetter entlang der rauhen Küsten und ist mit der Zivilisation nur per Notrufsignal verbunden.

Mit viel Einfühlungsvermögen, Zeit und Geduld während seiner Expeditionen ist es dem promovierten Biologen gelungen, ein Vertrauensverhältnis mit einigen wildlebenden Bären aufzubauen. Im Zusammenhang mit der aktuellen Rückkehr des Braunbären in die Schweiz erläuterte er die daraus entstehende Problematik und wie sich das Zusammenleben zwischen Mensch und Bär in unserer dichtbesiedelten Kulturlandschaft gestaltet. David Bittners Bilder und Filme gehören zu den aufregendsten und spektakulärsten Aufnahmen, die je von Begegnungen mit wilden Bären gemacht wurden.

Im Anschluss an die Vorträge fand im Foyer der Messehalle eine Dinner & Networking Party statt.

Dank des großzügigen Sponsorings von Canon, HP, Hunkeler, Kodak, Ricoh und Xerox war dieser Anlass für alle Teilnehmer kostenfrei.

 

Über DOXNET:
DOXNET – The Document X-perts Network e.V. ist ein branchenübergreifender Fachverband, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, in Deutschland, Österreich und der Schweiz den Einsatz von Dokumenten-Management-Technologien im Hochvolumenbereich zu fördern. DOXNET spricht Entscheider/Planer aus der ersten und zweiten Managementebene von Rechenzentren, Versicherungen, Banken, Druckdienstleistern, Digitaldruckereien und grafischen Betriebe sowie lT-Manager, Produktions- und Organisationsleiter an. Für diesen Personenkreis bietet man Programme und Tagungen zum effektiven Einsatz elektronischer Dokumententechnologien an.

Der Verband betreut 711 Einzelmitglieder aus über 204 Firmen und Organisationen und wird durch einen elfköpfigen Vorstand aus Anwendern sowie Hard- und Softwareanbietern vertreten.

Weitere Informationen im Internet unter: www.doxnet.eu

Kontakt:
DOXNET e.V. c/o Kern GmbH
Rainer Rindfleisch
Vorstand / Sekretär
Elbinger Str. 12
64625 Bensheim
Tel.: + 49 6251 582 45
Fax: + 49 06251 582 50
presse@doxnet.de
www.doxnet.eu